Die Problematik des Pauschalurteils

Autor/innen

  • Klaus P. Hansen

Schlagworte:

Pauschalurteil, Multikollektivität, Nation, Dachkollektiv, homogener Überbau

Abstract

Klaus P. Hansen betont in seinem Beitrag über die "Problematik des Pauschalurteils", dass sich Verallgemeinerungen über ein Kollektiv nur auf die partiellen Gemeinsamkeiten dieser Gruppe, nicht aber auf Individuen beziehen dürfen. Der Kulturtheoretiker erinnert an die menschliche Multikollektivität, plädiert für eine dichte Zuschreibung beobachteter Merkmale zu einzelnen Gruppenmitgliedschaften und entwirft eine Typologie unterschiedlicher Kollektivformen. Nationen konzipiert er als Dachkollektive mit homogenem Überbau und polykollektiver Basis. Kulturwissenschaftler müssen diese Ebenen sorgfältig unterscheiden, um zulässige Pauschalurteile fällen zu können.

Autor/innen-Biografie

Klaus P. Hansen

Prof. Dr. Hansen leitet Forschungsstelle "Grundlagen Kulturwissenschaft" an der Universität Passau.

Downloads

Veröffentlicht

2009-12-01

Zitationsvorschlag

Hansen, K. P. (2009). Die Problematik des Pauschalurteils. Interculture Journal: Online Zeitschrift für Interkulturelle Studien, 8(10), 5–18. Abgerufen von https://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/view/89