Netzwerkbildung in China

Autor/innen

  • Yaling Pan

Schlagworte:

Netzwerkbildung, China,

Abstract

Das Netzwerkdenken, das insbesondere auf die konfuzianische Lehre zurückzuführen ist, ist seit Jahrtausenden integrierter Bestandteil der chinesischen kulturellen Grundbefindlichkeit und prägt heute noch das soziale und wirtschaftliche Leben der Chinesen. Die Beschäftigung mit den Wurzeln der Beziehungskultur, den Substanzen sowie den Grundprinzipien der Netzwerkbildung hilft einem, mit Chinesen besser zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten.

Autor/innen-Biografie

Yaling Pan

University of International Business and Economcis, VR China

Downloads

Veröffentlicht

2008-12-01

Zitationsvorschlag

Pan, Y. (2008). Netzwerkbildung in China. Interculture Journal: Online Zeitschrift für Interkulturelle Studien, 7(6), 95–110. Abgerufen von https://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/view/70