Internationales Team Building aus britischer Perspektive: mit Schwerpunkt Interkultureller Kompetenz

Autor/innen

  • Sonja Bründl-Price

Schlagworte:

Internationales Team Building, Großbritannien, Interkulturelle Kompetenz,

Abstract

In Zeiten wachsender Globalisierung sind internationale Teams alltäglich und werden mit allen möglichen Schattierungen von Erfolg und Misserfolg konfrontiert. Menschen unterschiedlichen kulturellen Hintergrundes bemühen sich, einander zu verstehen, interkulturelle Hindernisse zu überwinden und Gruppenpotenziale zu optimieren. Oft erübrigt sich die Frage nach der Erfolgsrate internationaler Teams im Vergleich zu monokulturellen Gruppen, da Internationalität heutzutage wesentlicher Bestandteil des Wirtschaftswachstums ist, zum Beispiel in Bezug auf Fusionen und Firmenkäufe, internationale Holdinggesellschaften oder beim Wissenstransfer.

Autor/innen-Biografie

Sonja Bründl-Price

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Jena, FG Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

Downloads

Veröffentlicht

2004-08-01

Zitationsvorschlag

Bründl-Price, S. (2004). Internationales Team Building aus britischer Perspektive: mit Schwerpunkt Interkultureller Kompetenz. Interculture Journal: Online Zeitschrift für Interkulturelle Studien, 3(9). Abgerufen von https://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/view/34

Ausgabe

Rubrik

Artikel