Konfuzius rät? Deutsche Ratgeberliteratur mit altchinesischen Weisheiten

Autor/innen

  • Jonas Polfuß Institut für Sinologie und Ostasienkunde an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Schlagworte:

China, Ratgeberliteratur, Business-Knigge, Konfuzianismus, Daoismus

Abstract

In Deutschland wurden in den letzten Jahren zahlreiche Ratgeberbücher mit Chinabezug veröffentlicht, einige davon versuchen, altchinesische Weisheiten für das Leben und Arbeiten im 21. Jahrhundert zu deuten. Der vorliegende Artikel untersucht beispielhaft drei dieser Bücher, die sich mit dem Konfuzianismus, dem Daoismus und der Kriegskunst aus dem alten China befassen. Wie legen die Autoren die frühen Konzepte in ihren Büchern neu auf und welche konkreten Elemente der althergebrachten Weisheiten werden übernommen? Wie gut funktioniert der Wissenstransfer vom alten China in die heutige Zeit? Nach der inhaltlichen und sprachlichen Untersuchung werden die Ergebnisse vor dem Hintergrund der in Deutschland verbreiteten Chinabilder analysiert. 

Autor/innen-Biografie

Jonas Polfuß, Institut für Sinologie und Ostasienkunde an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Seit 2014: Wiss. Mitarbeiter an der WWU Münster

2010-2014 Promotion Sinologie 

2003-2009 Magisterstudium Sinologie 

Downloads

Veröffentlicht

2016-01-10

Zitationsvorschlag

Polfuß, J. (2016). Konfuzius rät? Deutsche Ratgeberliteratur mit altchinesischen Weisheiten. Interculture Journal: Online Zeitschrift für Interkulturelle Studien, 14(25), 49–74. Abgerufen von https://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/view/255