Ist das Konzept von Nationalkultur noch zeitgemäß?

Autor/innen

  • Peter James Witchalls Universität Hamburg

Schlagworte:

Nation, Kultur, Globalisierung, Netzwerk, interkulturell

Abstract

Seit langem wird behauptet, dass nationale Grenzen bedeutungslos geworden sind angesichts der zunehmenden Reisemöglichkeiten, der Aktivitäten von multinationalen Unternehmen und der neuen Vernetzungsmöglichkeiten, die Facebook und Co. bieten. Dieser Artikel geht der Frage nach, ob die Kategorisierung Nationalkultur bei der Interaktionsanalyse von Mitgliedern verschiedener Nationalstaaten noch zeitgemäß ist. Um die Frage zu beantworten werden verschiedene soziale Systeme und Institutionen betrachtet, die zur Aufrechterhaltung einer Kultur beitragen. Obwohl Nationalstaaten immer mehr an Bedeutung verloren haben, argumentiert dieser Artikel, dass es immer noch einige grundlegende Gründe gibt, die dafür sprechen, dass die Idee von Kulturen als Nationen resistenter sein wird als viele vermuten.

Autor/innen-Biografie

Peter James Witchalls, Universität Hamburg

Dr., Dozent für Wirtschaftsenglisch und Interkulturelle Kommunikation an der Universität Hamburg

Downloads

Veröffentlicht

2012-12-23

Zitationsvorschlag

Witchalls, P. J. (2012). Ist das Konzept von Nationalkultur noch zeitgemäß?. Interculture Journal: Online Zeitschrift für Interkulturelle Studien, 11(19), 11–19. Abgerufen von https://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/view/178