Diversity Management als interkulturelle Prozessmoderation

Autor/innen

  • Jürgen Bolten

Schlagworte:

Diversität, Prozessmoderation, mehrwertig, Fuzzy Logik, struktur- vs. prozessorientiert, Kohärenz, Kohäsion

Abstract

In den letzten Jahrzehnten sind verschiedene Ansätze entwickelt worden, kulturelle Vielfalt, bzw. allgemeiner: "diversity", für organisationale Prozesse fruchtbar zu machen. Der Mehrwert, der mit einer Berücksichtigung kultureller Vielfalt verbunden ist, steht inzwischen weitgehend außer Frage. Dennoch gelingt es in der Praxis bislang erst ansatzweise, über ein strukturorientiertes Diversity Management hinaus Vielfalt auch im Sinne eines Miteinander der Beteiligten zu realisieren. Der Beitrag skizziert Paradigmenverschiebungen des ‚managing diversity‘ und versucht Grundlagen eines prozessorientierten interkulturellen Diversity-Management herauszuarbeiten.

Autor/innen-Biografie

Jürgen Bolten

Professor für Interkulturelle Wirtschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Downloads

Veröffentlicht

2011-05-01

Zitationsvorschlag

Bolten, J. (2011). Diversity Management als interkulturelle Prozessmoderation. Interculture Journal: Online Zeitschrift für Interkulturelle Studien, 10(13), 25–38. Abgerufen von https://www.interculture-journal.com/index.php/icj/article/view/108