Buchdetails



Bild der Titelseite

Fernsehformat-Adaption interkulturell. Theorieansätze und empirische Untersuchungen, am Beispiel des R.l.S.-Formats, dem ,europäischen CSI', in Italien, Frankreich und Deutschland.

Von Alienor Didier,

2014 | Königshausen & Neumann (externe Seite)
Exemplar verfügbar: Ja

Sprache: Deutsch
Auflage: 1
Seiten: 583
ISBN: 978-3-8260-5360-3


Von Las Vegas über Miami und New York nach … Parma! Die CSI-Serien gehören zu den erfolgreichsten der Fernsehgeschichte. Dass ihr Konzept auch außerhalb pulsierender US-Millionenstädte funktionieren kann, zeigt das Beispiel des R.I.S.-Formats. Es wurde in Italien entwickelt und nach Frankreich, Deutschland und Spanien exportiert. Durch die Umsetzung in anderen Ländern entwickelter Programmkonzepte lässt sich deren Erfolg auf ihrem Heimatmarkt jedoch nicht immer replizieren. Dabei gelten Fernsehformate als besonders geeignet mögliche kulturelle Hürden im Ausstrahlungsland zu überwinden. Dieses Buch verbindet medienwissenschaftliche Erkenntnisse mit kulturwissenschaftlicher Theorie, um Rahmenbedingungen in diesem Adaptionsprozess transparent zu machen und Adaptionspotential mit Blick auf kulturelle Gegebenheiten im Rezeptionsland aufzuzeigen. Hinter die Kulissen der Fernsehformat-Adaption führt eine Fallstudie zum R.I.S.-Format.