Entgrenzung durch Grenzen: Zur Pluralisierung von Kultur

Jörg Scheffer

Abstract


Jörg Scheffer beschreibt kulturelle Kategorisierungen als Praxis der Grenzziehung. Da sich diese auf ein vorgegebenes Arsenal räumlich-semantischer Vorkategorisierungen bezieht, ist sie für eine Kulturwirklichkeit außerhalb dieser Einteilungen strukturell blind. Sein "selektives Kulturkonzept" sieht stattdessen eine Verortung von Kollektiven vor, die interessenabhängig den aktuellen kulturellen Gegebenheiten Konturen verleihen. Kultur folgt dabei nicht mehr räumlichen Einteilungen sondern umgekehrt.

Schlagworte


Entgrenzung; Grenzen; Pluralisierung; Kultur;

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Copyright (c)